Mitgliederversammlung am 14. Februar 2020

14. Februar 2020
um 19:00 Uhr

Der 1. Vorsitzende Klaus Jochum bezeichnete das Jahr 2019 als eines der bedeutungsvollsten der letzten Jahre: Die „Klangfarben“ feierten 10-jähriges Jubiläum, die vielen Aktivitäten im kulturellen Bereich und die Aufgaben innerhalb der Sängervereinigung seien mit viel Leidenschaft und Engagement erfüllt worden. Großer Dank gebührte allen Helfern, was die Arbeiten um das Sängerhaus betraf: Die Fertigstellung des Gerätehauses sei erfolgt und es wurden Fenster mit Rollläden und eine Tür ausgetauscht. Geplant seien die Neugestaltung der Küche sowie Fliesarbeiten im ganzen Haus.

Ein Kompliment galt dem Gartenteam, denn das schöne Ambiente der Anlage mit Wildblumenwiese wurde wieder als bestgepflegte auf dem Sandbuckel ausgezeichnet. Wichtig seien auch die Helfer für den Ablauf beim wöchentlichen Ausschank während der Chorproben. Die besonders Einsatzfreudigen wurden bereits in der Adventsfeier gewürdigt. Ein dickes Lob galt dem Wirtschaftsausschuss, der zur Entlastung um einige Personen erweitert wurde. Großer Dank galt dem Team um Sandra Steinberg und ihren fleißigen Helfern, aus dem Bereich der aktiven und passiven Mitglieder: Alles rum um Vermietungen der Räumlichkeiten sowie internen und externen Veranstaltungen wurde allerbestens erledigt.

Ein Dankeschön ging an die Organisatorinnen und Organisatoren der Chorreise des Männerchors an den Bodensee und des Frauenausflugs. Alle Veranstaltungen seien erfolgreich gewesen: Das Sommerfest auf dem Vereinsgelände war an drei Tagen bei gutem Wetter bestens besucht und beim Musikalischen Sommerabend spielte erstmalig die Band Just4Fun. Höhepunkt des Sängerjahres 2019 sei wieder das Jahreskonzert mit den beiden Chören, den Solisten Sarah Hickethier und Stefan Zier und Band im Hannah-Arendt-Gymnasium gewesen, das Publikum war begeistert und es gab stehenden Applaus.

Weiterer Dank galt Bernd Camin für seine engagierte Arbeit und den Mitstreitern in der Vorstandschaft – Birgit Hütter ganz besonders für die große Unterstützung.

Der 1. Vorsitzende blickte zufrieden auf das Jahr 2019 zurück: „Es hat sich einiges getan bei der Sängervereinigung, die Basis für eine gute Zukunft ist geschaffen.“

Die 2. Vorsitzende Birgit Hütter erinnerte sich bei ihrer Einleitung, dass beim Antrittsbesuch bei der VR-Bank im Frühjahr 2019 von einem Bankbetreuer folgender Satz mit auf den Weg gegeben wurde: „Sie leiten jetzt ein mittelständiges Unternehmen“.

Was das bedeute, sei ihr dann im Laufe des Jahres bewusst geworden. Es gäbe unzählige kleine und große Themen, die behandelt werden müssen. Zum Glück habe der Vorstand ein verantwortungsbewusstes Team hinter sich, auf das er sich verlassen könne.

Viel Dank galt den Mitgliedern des Hauptausschusses, des Wirtschaftsausschusses und vor allem Christiane Christmann, Sandra Steinberg und Roland Stahler, die sehr viel Ihrer Zeit einbringen, damit der Verein funktioniere und erfolgreich bleibe. Ein Teil der aktiven und auch einige passive Mitglieder stünden immer bereit, wenn es um die Durchführung der Großereignisse, besonders des Sommerfestes, ginge. „Da würden wir uns wünschen, dass sich hier noch mehr Helfer finden, damit für die anderen zumindest keine Arbeitseinsätze an mehreren Tagen anfallen.“

Das letzte Jahr sei ein Jahr der Veränderungen gewesen und alle hätten etwas Zeit gebraucht, um sich darauf einzustellen.

Nichts desto trotz habe der 2. Vorsitzenden das erste Jahr viel Spaß gemacht. Das Chor- und Vereinsleben nähme, wie schon mehrfach gesagt, einen festen Platz in ihrem Leben ein. Das Zusammensein, das Singen, die Gespräche und das meist positive Feedback gäbe ihr viel Kraft.

Die 2. Vorsitzende Birgit Hütter freut sich auf das Vereinsjahr 2020 und auf viele schöne Stunden mit allen.

Zurück

Mitglied werden

Verwendung von Cookies
Diese Webseite benutzt Cookies um Ihnen bestmögliche Funktionalität und bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung